Mojca GalVioline
Anne Simone AeberhardFlöte
Thomas Leininger Cembalo
Bruno Hurtado GosalvezVioloncello

„Müsst Ihr nicht zugeben, dass, berührt von seinem erfahrenen Bogenstrich, den hundert Wandlungen seines Spiels, dem süßen Vibrieren seines Trillers, der Geschwindigkeit seiner Läufe, der Brillanz seiner Kadenzen, dem Artikulieren und seinen Seufzern, Ihr euch nichts anderes vorstellen könnt als im Schatten der Bäume den Gesang der Vögel zu vernehmen …? Wenn ein Kritiker sich zu solchen Hymnen hinreißen lässt, muss er schon Außergewöhnliches gehört haben. Es ging um den Geigenvirtuosen Giuseppe Tartini, der nach den Worten seiner Zeitgenossen auf der Geige sang und nicht spielte. Mit ganz ähnlichen Worten äußerte man sich über den Comte de St. Germain und sein „wahrlich entzückendes Spiel“. Zwei echte Großmeister ihres Faches also, die all ihre Virtuosität und Intimität auch hervorragend in ihren Kompositionen für die Violine zum Leuchten bringen konnten. Mojca Gal bringt mit trefflicher Unterstützung des Ensembles Ad Fontes diese besonders funkelnden Perlen des Spätbarock brillant zu Gehör.

Giuseppe Tartini (1692-1770)
Sonate a violino e violoncello o cimbalo op. 6 (published by Mme Le Clerc, Paris ca. 1748) in G-Dur | G major
1. I Adagio 7:43
2. II Allegro 4:28
3. III Presto 3:21
Comte de St. Germain (ca. 1710–1784): Seven Solos for a Violin (John Walsh, London 1758): Sonata III in c-Moll | c minor
4. I Adagio 6:16
5. II Allegro 4:33
6. II Andante 4:00
7. IV Allegro 3:18
Comte de St. Germain: Six Sonatas for Two Violins with a Bass for the Harpsichord or Violoncello (John Walsh, London 1750): Sonata I in F-Dur | F major
8. I Molto Adagio 2:43
9. II Allegro moderato 5:58
10. III Andante amorosissimo, senza Cembalo 2:12
11. IV Cantabile 4:14
Giuseppe Tartini: VI Sonate a Violino e Violoncello o Cimbalo,
Opera Seconda (Le Cène, Amsterdam 1743) Sonata 1 in G-Dur | G minor (g4)
12. I Largo 6:58
13. II Allegro 5:34
14. III Allegro Assai 3:31
Comte de St. Germain: Seven Solos for a Violin (John Walsh, London 1758): Sonata I in F-Dur | F major
15. I Adagio 4:53
16. II Allegro 3:57
17. III Andante 2:45
18. IV Allegro 3:27
Gesamtspielzeit: 1:26:16