Celeste Cronje · Sopran
Rebecca Cass · Oboe
James Leveridge · Percussion
Goska Isphording · Cembalo

Enno Senft · Kontrabass
Aaron Holloway-Nahum · Leitung
Jeremiah Cawley · Leitung

Das Londoner Ensemble – das besonders auf der Insel schon durch viele Uraufführungen und Kompositionsaufträge von sich reden machte – entfaltet mit diesen virtuos interpretierten Werken neben der Erinnerung an Dutilleux zugleich ein faszinierendes Panorama der unterschiedlichen Strömungen der Avantgarde-Musikszene in London, Chicago, Los Angeles und Südamerika.

Trackliste
1. Arlene Sierra: Petite Grue (2008) 1:11
2. Jose Manuel Serrano: Cenizas de un madrigal triste (2014) 5:40
3. Arne Gieshoff: Wucherung (2014) 6: 52
4. Chris Roe: Wired (2014) 4:54
5. Drew Schnurr: Linda‘s Wake (2014) 17:20
6. Jenna Lyle: Falterer (2014) 7:56
Gesamtspielzeit: 43:53
Menü