Cover
COV-91621 WEB

Zurück

Cover
COV-91609
headDE
Nacht und Träume
Werke von Schubert und Strauss
Cover
COV91512
headDE
Antonin Dvořák
Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76
Symphonische Dichtung Op. 110 / Die Waldtaube
Cover
COV31215
headDE
Anton Bruckner (1824-1896)
The Complete Symphonies
headDE
Robert Schumann
Sinfonien Nr. 4 & 2
Genoveva-Ouvertüre
3. Untertitel
Medium Bild
SACD
Reinhören oder bestellen bei:

tl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_JPC.pngtl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_AMAZON_de.pngtl_files/Katalog/Logos_Webshop/LOGO_WOM.png

COV Nr.
COV 91621

Zurück

Info

Schumanns Zweite und Vierte Sinfonie stehen ein wenig im Schatten der populäreren „Rheinischen“ und der „Frühlingssinfonie“. Doch gerade in diesen beiden Werken, die – anders als ihre Nummerierung es vermuten lässt – nacheinander entstanden, wird sein Experimentieren mit der sinfonischen Form deutlich: Die wegen einer späteren Revision heute als Vierte gezählte Sinfonie schrieb Schumann 1841 (unmittelbar nach der Ersten) in Form einer Sinfonischen Phantasie, deren Sätze ineinander übergehen und thematisch eng verbunden sind. Vier Jahre später entstand die heute als zweite gezählte Sinfonie – auch hier gibt es thematische Verbindungen der Sätze, aber die vorwärts treibende Energie steht stärker im Vordergrund. Marcus Bosch und die Cappella Aquileia loten die Nuancen sensibel aus, ergänzt um die Ouvertüre aus der Oper Genoveva, die Schumann auf der Höhe seines sinfonischen Schaffens zeigt.

Booklet: de / en

Zurück

Titel Liste
Robert Schumann (1810-1856)
Sinfonie Nr. 4 in d-moll, Op. 120
1. I Ziemlich langsam - Lebhaft 10:38
2. II Romanze. Ziemlich langsam 3:24
3. III Scherzo. Lebhaft - Trio 5:34
4. IV Langsam - Lebhaft - Presto 7:45
       
Sinfonie Nr. 2 in C-Dur, Op. 61
5. I Sostenuto assai - Allegro ma non troppo 11:25
6. II Scherzo. Allegro vivace 6:37
7. III Adagio espressivo 7:56
8. IV Allegro molto vivace 7:26
       
9. Overture aus Genoveva, Op. 81 33:24
    total time: 1:08:43

Zurück