ÆLBGUT
Isabel SchicketanzSopran
Angelika LenterSopran (Tracks 18, 20, 21)
Stefan KunathAltus
Florian SieversTenor
Christopher RenzTenor (Tracks 1, 13, 22, 24)
Martin SchicketanzBass

WUNDERKAMMER
Tabea Höfer, Georg KallweitVioline & Viola
Martin SeemannVioloncello
Petra BurmannTheorbe
Mira LangeCembalo
Peter UehlingOrgel

Die „Förderung der Verehrung Gottes und der deutschen Treue, Pflege und Verbesserung der deutschen Sprache und Dichtkunst“ war das Ziel der so genannten Pegnitz-Schäfer, in barocker Blumigkeit formuliert. Der in Nürnberg ansässige und nach dem dortigen Fluss Pegnitz benannte Dichterbund war allerdings in einem Punkt fortschrittlich: Es konnten auch Frauen Mitglieder werden. Gertraud Möller war zu ihrer Zeit die bekannteste von ihnen, die 1671 sogar zur „poeta laureata“ gekrönt wurde. Die aus Königsberg stammende Dichterin nutzte die Gelegenheit und stellte eine umfangreiche Sammlung ihrer Werke zusammen, die unter dem Titel Parnaß-Blumen gedruckt wurden. Ein Großteil dieser prachtvollen Gedichtsammlung wurde von Möllers Königsberger Komponistenfreund Johann Sebastiani ebenso prachtvoll für Singstimmen mit Instrumentalbegleitung vertont. Im Wechsel von rührenden Liebes- und Trauerliedern und spitzen Karikaturen präsentieren Wunderkammer und Aelbgut in ihrer Auswahl die pralle barocke Lebenswirklichkeit in eindringlicher Intensität.

1. GOtt lob, die Nacht ist nun vergangen 2:52
2. Was geht es Zoile dich an 2:37
3. Güldner Licht-Gott, dessen Schein 2:24
4. GOtt, bey dir steht aller Menschen Leben 3:00
5. Als Philosoph an einem Ufer saß 3:50
6. Du alte teutsche Treu 2:47
7. Du Apffel sage mir 3:11
8. Stolzier, du siehst mich an 2:06
9. Ich, grosser GOtt, der Welt-Regierer 3:20
10. Ich bin ein Seygerhaus 2:10
11. Und so sol ich gleichwol freyen 4:13
12. Habt ihr nicht gehört davon 3:59
13. Stellt nur das Trauren ein 4:03
14. Gellia du Schöne 1:54
15. Mein Oblivisca hat mich gar vergessen 2:20
16. Schäfer-Gespräch 2:25
17. Mirtillis gieng in tieffen Schmertzen (Komponist: H. Albrecht) 4:30
18. Der dieser Erden schönes Hauß 2:18
19. So geht es, liebster Jesu, dir 2:35
20. Heilge Striemen 3:20
21. O Hertzens-Angst 2:51
22. Nun ist meiner Schiffahrt Ziel geendet 4:07
23. Gegrüsset seyst du, liebe Stehte 4:39
24. Der müde Tag geht nun zur Ruh 2:49
Gesamtspielzeit: 1:14:35