COV 92008

In den letzten Jahren hat er sich zu einem echten Spezialisten entwickelt: Kaum ein Komponist kennt die Eigenheiten der Tuba so genau wie Willi März; und kaum einer weiß sie so wirkungsvoll in Szene zu setzen, besonders in der Kombination mit Harfe. Das Divertimento für Tuba, Harfe und Orchester präsentiert sich mal als leichtfüßig-tänzerisches Werk, das den Hörer durch die Beweglichkeit der Tuba überrascht, dann wieder lyrisch-expressiv. Immer wieder tritt die Tuba in den Dialog mit der Harfe, und es wird schnell klar, dass sich dieses scheinbar so gegensätzliche Duo bestens ergänzt. Auch die Aubade, komponiert als Pflichtstück für einen Wettbewerb, zeigt die reichhaltigen Facetten der Tuba. Die Suite bavaroise stellt eher die volkstümliche Seite in den Vordergrund, während die Danse agile und ein Tanz des rumänischen Tubavirtuosen Ionel Dumitru, dessen Klavierbegleitung März für Orchester arrangierte, wieder das Virtuose betonen.

WILLI MÄRZ: KALEIDOSKOP – WERKE FÜR TUBA
DIVERTIMENTO für Tuba, Harfe und Orchester
1. I Toccatina giocosa 2:45
2. II Paesaggio 5:24
3. III Zwiefacher 3:20
4. CAPRICCIO ENERGICO für Tuba und Klavier 6:23
5. AUBADE für Tuba und Klavier 2020 9:03
SUITE BAVAROISE für Tuba und Harfe
6. I Grotesker Landler 4:40
7. II Serenade 4:49
8. III Launiger Tanz 3:31
9. DANSE AGILE für Tuba und Klavier 3:59
10. SIEBZ’GER BOARISCHER für Tuba und Harfe 3:13
Ionel Dumitru
11. RUMÄNISCHER TANZ NR. 2 für Tuba und Orchester
Arr. Willi März
2:43
Gesamtspielzeit: 49:55
Menü