COV 91923

„Kein anderer Meister kam ihm in der Tongebung gleich; die Lieblichkeit und Gesanglichkeit seines Violinklangs; sein feiner und eleganter Geschmack; seine Perfektion in Tempo und Intonation; verschiedene Ausdrücke gelangen ihm wohl: zärtlich, heiter, ernst und feierlich, fröhlich und schnell…“ Was Zeitgenossen dem Geigenspiel von Francesco Saverio Geminiani attestieren, trifft ohne Einschränkung auch auf seine Kompositionen zu: Er legte weniger Wert auf virtuose Effekte, sondern vielmehr auf „melodische Anmut und Zierde“. Als Instrumentalist und Lehrer war Geminiani zu seiner Zeit hoch geschätzt, seine Werke als Komponist allerdings standen immer im Schatten berühmterer Kollegen wie Händel oder Corelli. Dabei sind es stilvollendete und höchst delikate Kammermusik-Preziosen, die das Ensemble Apollo’s Cabinet der Öffentlichkeit mit dieser Neueinspielung wieder zugänglich macht. Und was spielerische Perfektion angeht, gibt es ja ein naheliegendes Vorbild.

Trackliste
Francesco Geminiani
1. A Prelude: Example II 1:47
2. Sonata II: The Bush aboon Traquair 4:26
3. What shall I do? Variations upon a subject by H. Purcell 13:25
4. Johann Adolf Hasse: Solfeggio III 4:37
Sonata Prima:
5. Adagio / Lentement 5:57
6. Allegro / Gayment 4:57
7. Largo 2:36
8. Allegro assai / Vivement 2:35
9. The Lass of Peaty’s Mill – Song I 3:45
10. An English tune – Variations 9:13
11. Johann Adolf Hasse: Solfeggio I 3:45
12. An Interlude: Example I 1:24
Sonata Quinta:
13. Andante / Tendrement 6:03
14. Presto / Vivement 4:33
15. Allegro affettuoso / Gracieusement – Non Tanto / Tendrement 3:56
16. O Bessy Bell and Mary Gray – Song IV 2:19
Gesamtspielzeit: 1:15:23
Menü