COV 91734

Auf einer 1873 von Georg Friedrich Steinmeyer für die Kathedrale St. Florin in Vaduz erbauten Schleifladen-Orgel setzen Daniel Auner und Hannfried Lucke Originalwerke für Violine und Orgel des in Vaduz geborenen Joseph Gabriel Rheinberger sowie Werke von Liszt, Reger, Vitali und Paradis brillant in Szene. Der reiche Fundus an labialen Grundstimmen mit Streicher- und Pastellfarben prädestiniert das Instrument für die Wiedergabe romantischer Werke ebenso wie für die Kombination mit einer Solovioline.

„Als überaus gelungen muss diese Aufnahme angesehen werden …: Dynamisch hervorragend ausbalanciert ermöglichen sie einen perfekten Dialog zwischen den ungleichen Instrumenten, der von grossartiger Wirkung ist. Das vollendete Legato, wohl dosierte Rubati und die geschmackvolle Orgelregistrierung betonen den ungehemmten Fluss dieser Musik.“
(Liechtensteiner Volksblatt, 7.3.2018)

„Sie harmonieren perfekt: Auner liefert noble und beseelte Geigenlinien, Lucke begleitet sehr feinfühlig und werkdienlich. Aus den Interpretationen der lyrischen Preziosen mit einer Bandbreite von der Variation bis zur Elegie spricht veritable Romantik. Mehr noch: Hier wird sie nachgerade mit Händen greifbar.“
(Johannes Adam in: Badische Zeitung 21.11.2017)

Trackliste
Tomaso Antonio Vitali (1663-1745)
1. Ciacona g-Moll
(arr.: Léopold Charlier / Hannfried Lucke)
10:35
Franz Liszt (1811-1886)
2. Evocation à la Chapelle Sixtine 13:51
Max Reger (1873-1916)
3. Romanze für Violine und Orgel
(arr.: Diethard Hellmann)
2:16
4. Intermezzo g-Moll, op. 80 Nr. 6 4:27
Maria Theresia von Paradis (1759-1824)
5. Sicilienne (arr.: Samuel Dushkin) 3:00
Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901)
Sechs Stücke für Violine und Orgel
6. Thema mit Veränderungen 7:18
7. Abendlied 4:10
8. Gigue 5:21
9. Pastorale 3:57
10. Elegie 4:33
11. Ouvertüre 9:33
Gesamtspielzeit: 1:09:02
Rheinberger-Orgel der Kathedrale St. Florin zu Vaduz
Menü