Deutsches Horn Ensemble
Christoph Moinian, Joaquim Palet Sabater,
Oliver Kersken, Stefan Oetter, Johannes Leuftink (9-16),
Lars Mechelke (9-16), Sascha Blaue (9-16)

Wirklich spielbare Instrumente aus der Frühzeit des Ventilhorns um 1850 gibt es kaum noch. Und so realisierte Andreas Jungwirth für die Herren des Deutschen Horn Ensembles den Nachbau dieser Instrumente. Gleichzeitig grub das Quartett einige besonders reizvolle und weitgehend unbekannte Originalwerke der Zeit wieder aus und belebt für uns so den authentischen (Horn-)Klang der Romantik wieder.

Trackliste
Rainulphe Marie Eustache Marquis d’Osmond (1828-1891)
Salut à la Forêt für vier Hörner in F
1. Moderato 4:47
Carl August Hänsel (1799-ca. 1885)
Quatuors originaux für vier Hörner in F, op. 75
2. Allegro moderato 2:07
3. Andante con moto 1:52
4. Moderato 1:53
5. Adagio 4:16
6. Allegro 3:01
7. Allegro risoluto 2:37
8. Adagio religioso 3:26
Oliver Kersken (*1967)
Segeberger Messe für Parforcehörner in Es
9. Zum Einzug 2:03
10. Kyrie 1:23
11. Gloria 2:37
12. Credo 3:02
13. Sanctus 1:55
14. Meditation 2:29
15. Agnus Dei 1:45
16. Zum Auszug 2:04
Robert Stark (1847-1922)
Serenade für vier Hörner in F, op. 42
17. Allegro risoluto 3:29
18. Gavotte 2:06
19. Canzonetta 1:23
20. Allegro vivace 1:17
Franz Abt (1819-1885)
Lieder bearbeitet für vier Hörner
21. Gute Nacht, du mein herziges Kind
aus: Drei Lieder für Sopran oder Alt,
op. 137 (1856)
2:53
22. Sabbatfeier
aus: Vier Lieder für vierstimmigen Männerchor,
op. 331 No. 1 (1867/68)
2:07
23. Wenn die Schwalben heimwärts ziehen
aus: Sieben Lieder aus dem Buche der Liebe für Sopran oder Tenor,
op. 39 No. 1 (1846)
2:45
24. Waldesgruß
aus: Sänger Morgenfahrt: vier Lieder für vierstimmigen Männerchor,
op. 147 (1856)
2:41
Gesamtspielzeit: 1:00:38
Menü