COV 51304

Die Cellistin Laura Buruiana lotet hier zusammen mit dem Pianisten Ferenc Vici die komplexen Welten von Mendelssohns Werke für Violoncello und Klavier aus. Gemeinsam widerlegen sie das von Schumann unfreiwillig in die Welt gebrachte Verdikt von der „mozartischen“ Leichtigkeit der Musik Mendelssohns nicht den Tatsachen entspricht. Mendelssohns Romantik hat hier vielmehr auch seine expressiven, ja dunklen Seiten.

Trackliste
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
Sonate für Klavier und Violoncello B-Dur op. 45 (1838)
1. I Allegro vivace 12:35
2. II Andante 4:58
3. III Allegro assai 6:42
Sonate für Klavier und Violoncello D-Dur op. 58 (1843)
4. I Allegro assai vivace 7:31
5. II Allegro scherzando 4:52
6. III Adagio 4:59
7. IV Molto Allegro e vivace 6:48
8. Variations concertantes op. 17 (1829) 8:26
9. Lied ohne Worte op. 109 (1845) 4:42
Gesamtspielzeit: 1:01:37
Menü